Schlagwort-Archive: Neustadt

Entscheidung für die Variante 8.7. für die Königsbrücker gefallen

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 23. Juni 2016 mit den Stimmen der GRÜNEN, der SPD und am Ende auch der Linken entschieden, dass die Variante 8.7. gebaut werden soll. Damit löst die Kooperation nicht nur ein Wahlversprechen ein, sondern beendet – hoffentlich! – den zwanzigjährigen Streit um die Sanierung der Königsbrücker Straße. Entscheidung für die Variante 8.7. für die Königsbrücker gefallen weiterlesen

RGRODD bestätigt zweispurige Sanierung Stauffenbergallee West

Die Planung sieht wie bisher am Zulauf zur Kreuzung Königsbrücker Straße ab der Rudolf-Leonhard-Straße zwei Fahrspuren je Richtung vor. An der Eisenbahnbrücke wird eine Bushaltestelle für den geplanten S-Bahnhof Stauffenbergallee vorbereitet.

Die Sanierung bringt ordentliche Radwege, 180 Parkplätze und 71 neue Bäume. Der Austausch des Pflasters durch Asphalt senkt den Lärm hörbar um 6 dBA. RGRODD bestätigt zweispurige Sanierung Stauffenbergallee West weiterlesen

Sanierung der Königsbrücker mit der Kompromissvariante 8.7.

Mit der Variante 8.7 ist die Lösung für eine stadtteilverträgliche Sanierung der Königsbrücker Straße gefunden. Sie ist zwar wesentlich schmaler als die Vierspurvariante V 7, aber Autos und Straßenbahnen fahren durch eine intelligente Aufteilung der Kreuzung Bischofsweg genauso schnell!

Zur Geschichte: Bei den Stadtratswahlen im Mai 2014 hatten vier Fünftel der Neustädterinnen und Neustädter Parteien gewählt, die für eine stadtteilverträgliche Neuplanung der Köni eintreten. Da die von Rot-Grün-Rot-Orange (RGRO) im Dezember 2014 beauftragte Neuplanung unter dem alten Baubürgermeister Marx (CDU) nicht vorankam, setzte die Gestaltungsmehrheit im Stadtrat im Juli 2015 eine Lenkungsgruppe ein. Nach dem Amtsantritt des neuen Baubürgermeisters Schmidt-Lamontain (GRÜNE) im Oktober 2015, nahm die gemeinsame Arbeit von Stadträten und Verwaltung Fahrt auf. Sanierung der Königsbrücker mit der Kompromissvariante 8.7. weiterlesen